Wanderwochenende im Teutoburger Wald

Wandergruppe erlebte ein schönes Wochenende

24 Mitglieder der Wandergruppe folgten der Einladung von Giesela und Hartmut Schade zu einem Wochenende vom 25. bis 27. Mai 2018 in Holzhausen (Horn-Bad Meinberg).

Wir sind fast alle schon einmal da gewesen, schon lange her, denn es war ja ein festes Programm aller Grundschulen in unserem Bereich: Externsteine und Hermannsdenkmal mussten sein. Aber es war es war trotzdem wieder neu und schön.

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

Teilnehmer am Wanderwochenende

Schon kurz nach Eintreffen der Wanderer ging es bei herrlichem Wetter auf die Strecke von 9 bzw. 14 km. Die Ziele waren die Ruine Falkenberg und die Externsteine.

Hinauf ging es durch hochstämmigen Wald auf festen Forstwegen zur Ruine Falkenberg, die sich allerdings z. Zt. als Baustelle präsentierte. Die Ausblicke in den höheren Lagen waren vortrefflich. Auch der „Hermann“ ragte in der Ferne aus dem dichten Wald empor.

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

Ruine Falkenberg

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

In der Ferne der Hermann

Nach einer Rast ging es zurück zu den ca. 4 km entfernt gelegenen Externsteinen. Dort trafen beide Gruppen überraschend wieder zusammen. Wer Lust und Kondition hatte, bestieg die Steine über steinerne Stufen und kleine Brücken. Nach einem guten Kilometer erreichten wir wieder unser Hotel und freuten uns über den gelungenen Tag.

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

Externsteine

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

See vor den Externsteinen

Der zweite Wandertag verlangte etwas mehr Kondition. 19 bzw. 9 km waren für heute angesagt. Die Normal-Gruppe erreichte vorbei an den Externsteinen das Silberbachtal und passierte die Waldwirtschaft Silbermühle, um dann den Aufstieg auf die Velmerstot, zwei Gipfel, zu beginnen. Beide Erhebungen boten bei dem herrschenden klaren Wetter eine herrliche Aussicht. Selbst unser Hausberg, der Köterberg, zeigte sich am Horizont. Auch die Kurzwanderer erreichten über das Silberbachtal auf etwas kürzerer Route die beiden  Aussichtspunkte. Auf beiden Gipfeln wurde aufgrund des schönen Wetters eine längere Verweildauer eingelegt. Selbstverständlich sind wir auf dem Rückweg in der Silbermühle eingekehrt, wo sich beide Gruppen wiederum trafen.

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

Blick Richtung Solling

IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT IMG-ALT

Abstieg von Velmerstot

Der Abend wurde im Hotel mit einem großen Grillfest im Garten gekrönt.

Natürlich brachte auch der letzte Tag ein interessantes Highlight. Die Gruppe besuchte die zurzeit größte Greifvogelwarte Deutschlands in Berlebeck. Zahlreiche Greifvogelarten (Adler, Geier und Falken) konnten in ihren Volieren gesehen werden.

Die Freiflugvorführungen mehrerer Adler auf der Jagd nach geworfenem Futter, sowie das dichte Hinwegfliegen über den Köpfen der zahlreichen Zuschauer, rief besonderen Beifall hervor. Es war ein schöner Ausklang des Wanderwochenendes und wurde von allen Wanderern mit einem herzlichen Dank an die Organisatoren Familie Schade begleitet.

15. August 2018 | Text: Erich Hamm, Fotos: Reinhard Bönig